Sie sind nicht angemeldet.

Die Community für Paintball und Softair Spieler! Ob Szenario in Wald, Bunkeranlagen, Burgruinen, Baustellen, leerstehende Häuser oder sonstigen Lost Places, hier findet ihr die geeignete Location in eurer Nähe sowie Mitspieler, Gegner, Spielmodifikationen und Bastelanleitungen.

Zala

Rekrut

  • »Zala« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 37

Wohnort: Essen

Level: 25 [?]

Erfahrungspunkte: 86 684

Nächstes Level: 100 000

  • Nachricht senden

1

23.10.2014, 13:06

Selfmade Waffenkoffer (Restauration und Lackieren) - Woodland Edition

Juhu, meine Farbe ist angekommen, also machen wir direkt mal den nächsten Waffenkoffer fertig. Wie immer geht es in diesem Thread nur um die Aufbereitung und Lackierung des Koffers.





Als Grundlage dient mal wieder ein Metallkoffer vom Schrott, dort enthalten war früher eine Pressmaschine für Rohre. Heute dient sie als ideale, wenn auch kleine Basis für unseren Markierer.


Ziele
- Kosten gering halten
- Woodland ähnliche Tarn-Lack
- Dieses alten Mist-Koffer wie neu aussehen lassen^^



Wir legen mal wieder los

1) Wie immer, wird zuerst die alte Lackschicht abgeschliffen. Dazu eignet sich eine Flex mit Schleifscheibe (Korn 40). Hauptziel ist dabei die Entfernung von kleinen Schäden und Roststellen. Das ganze dauert ca. 1 Stunde und sieht danach so aus:





2) Einmal den ganzen Staub mit einer Bürste und Fön (auf kalt stellen) entfernen, und mit ordentlich Waschbenzin die Oberfläche reinigen.




Neue Farbe - Untergrund (Oliv)

1) Die Erste Schicht Farbe von innen und außen wird komplett Oliv sein, die passende Farbe findet man günstig hier:

http://www.ebay.de/itm/Lackspray-MATT-40…=item5654120ddc

Ordentlich schütteln, 25cm Abstand und nach wenigen Minuten sieht der Koffer so aus:










Keine Sorge, wenn die Farbe trocknet, wird sie matt und dunkler :thumbsup:



1. Schicht - Beige Tarnflecken
Die Untergrundfarbe (oliv) war nach 4 Stunden draußen schon ordentlich trocken, also habe ich mich mal an die Schablone für die Tarnflecken gemacht:








So sieht das ganze erstmal grob aus nach der ersten Farbe. Leider sieht man, dass die Schablone nicht immer gut anlag auf dem Koffer, aber ich werde versuchen, die verwaschenen Kanten mit den braunen Tarnflecken und vielleicht noch schwarzen Sekundärstreifen auszugleichen :thumbsup: :thumbsup:






Jetzt erstmal gut trocknen lassen, und vor allem auch die Schablone XDD





2. Schicht - Braune Tarnflecken
Eines Vorweg, das verwendete braun ist echt zu hell, aber mit ein wenig staub und schwarzem Airspray vor der Klarlackschicht dürfte sich das ausbügeln lassen :whistling:

Heute ist zwar Sturm, aber es geht, also ab nach draußen, Koffer, Schablone und brauner Sprühlack. Wir legen die Schablone deckungsgleich mit den beigen Flecken, verschieben sie dann um ca. 1cm in eine beliebige Richtung los gehts. Das Ganze sieht dann so aus:








Nach jedem Spray den Lack und die Schablone trocknen lassen, ja, so dauert diese Schicht den ganzen Tag, aber es entstehen keine unsauberen Ebenen wenn die Schablone mal anklebt.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Zala« (24.10.2014, 17:01)


Beiträge: 13

Wohnort: Pforzheim

Level: 19 [?]

Erfahrungspunkte: 21 534

Nächstes Level: 22 851

  • Nachricht senden

2

04.12.2014, 15:44

Sieht gut aus, kann man den Koffer abschließen? Also mit nem kleinen Vorhängeschloss?

Zala

Rekrut

  • »Zala« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 37

Wohnort: Essen

Level: 25 [?]

Erfahrungspunkte: 86 684

Nächstes Level: 100 000

  • Nachricht senden

3

12.12.2014, 19:52

Das ist ein Rohkoffer, nur solche stelle ich her (2 sind jetzt noch frei..weis nur net wie ich die gestalten soll^^). Die werden so an Teilnehmer der Szenario Paintball Camps übergeben.

Das heißt jeder kann dann das Schloss dranmachen, das er/sie will, ich liefere nur den Rohkoffer mit Lackierung und Dämmaterial ;)

Thema bewerten